Amberg-SSV Jahn: Oberpfalzderby abgesagt

Es hat nicht sollen sein, die Fans der Fußball-Regionalligisten FC Amberg und SSV Jahn Regensburg müssen sich noch gedulden. Denn das für Samstag um 14 Uhr angesetzte Derby der beiden oberpfälzer Traditionsvereine wurde am Donnerstagvormittag nach einer Besichtigung durch die Stadt Amberg und dem Verein abgesagt. „Wir hätten gerne gespielt“, sagte Wolfgang Gräf, Prokurist der Amberger Sportpark GmbH, nachdem nach der Platzbegehung mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung die Absage feststand.

Der Regen und Schnee der letzten Tage hat den Rasen im Stadion am Schanzl aber dermaßen aufgeweicht, dass ein reguläres Spiel nicht möglich ist. Zudem sagen die Wetterprognosen bis Samstag keine wesentliche Besserung voraus, so dass bei einer ausgetragenen Partie die Schäden zu groß wären. Gräf hat umgehend mit Josef Janker, dem Regionalliga-Spielleiter des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), telefoniert und ihm das Ergebnis der Platzbegehung mitgeteilt.

In enger Zusammenarbeit mit Janker wird nun in Ruhe in der nächsten Woche der Nachholtermin für das Derby festgelegt. Dieses Unterfangen gestaltet sich aber ebenfalls alles andere als leicht, denn die Spielordnung sieht vor, dass die Amberger zuerst die letzte Woche ausgefallene Begegnung beim FC Ingolstadt II austragen müssen, ehe sie gegen den SSV Jahn Regensburg ran dürfen. Das Match gegen die Bundesliga-Reserve der „Schanzer“ wurde am Mittwoch zwar auf Dienstag, 8. März, um 19.30 Uhr angesetzt. Doch aus Ingolstadt, wo die Stadt das Sagen hat, wurde bereits signalisiert, dass das Match gegen den FCA wegen der anhaltenden Niederschläge auf der Kippe steht.