© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Amberg: Regensburger Fußballfans am Bahnhof attackiert

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, traf gegen 01.00 Uhr am Amberger Bahnhof eine fünfköpfige Gruppe mit dem Zug aus Nürnberg ein, um von dort aus anschließend mit eigenen Fahrzeugen weiterzufahren. Die Männer im Alter zwischen 23 und 35 Jahren sind nach eigenen Angaben allesamt Fans des FC Bayern München und waren auf dem Nachhauseweg vom Bundesligaspiel in Berlin.

Auf dem Parkplatz am Bahnhof soll es laut ersten Ermittlungen dann um kurz nach 01.00 Uhr zu einem Zusammentreffen mit einer Personengruppe von etwa sieben bis zehn Personen gekommen sein. Diese hätten laut Angaben der heimreisenden Fußballfans dort auf sie gewartet und grundlos, sowie ohne Vorwarnung auf sie eingeschlagen. Zwei Männer wurden dabei leicht verletzt und mussten später im Klinikum Amberg behandelt werden.

Die Geschädigten gaben gegenüber den vor Ort eingetroffenen Beamten an, dass während dieser Auseinandersetzung drei Männer aus der Tätergruppe heraus einen weiteren Fußballfan, einen 28-jährigen Regensburger, attackierten. Nachdem sie ihn zunächst gemeinsam niederschlugen, forderte einer von ihnen unter Anwendung von Gewalt dessen Fan-Schal. Der am Boden liegende junge Mann händigte daraufhin den Schal aus und kam mit Schürfwunden am rechten Handrücken davon. Der Fan-Schal des Geschädigten ist auf der einen Seite in rot-weißer Farbe und auf der anderen Seite in blau-weißer Farbe gehalten und trägt dort die  Aufschrift „Bochum Ostkurve“.

Infolge der ersten, vagen Angaben zu Personenbeschreibungen und Fluchtrichtung der Täter ergab die eingeleitete Fahndung nach der Tätergruppe zunächst keinen Erfolg.

Die Polizeiinspektion Amberg bittet deshalb Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dieser tätlichen Auseinandersetzung am Parkplatz des Amberger Bahnhofs machen können, sich unter der Tel-Nr. 09621/890-320 zu melden.

PM / NS