Alteglofsheim: Jugendlicher ausgeraubt – Zeugen gesucht!

Am Sonntagabend wurde ein Jugendlicher in der Jahnstraße in Alteglofsheim von zwei Männern ausgeraubt. Die Täter hatten es auf Bargeld abgesehen.

Im Rahmen des Faschingstreibens kam ein 15-Jähriger am Sonntag, den 23.02.20 gegen 19:15 Uhr auf den Parkplatz der Feuerwehr, wo sich eine Gruppe von Personen aufhielt.

Zwei Personen aus der Gruppe sprachen den Jugendlichen an. Dann soll einer der Täter den Jugendlichen von hinten festgehalten haben, während der andere die Geldbörse des Opfers an sich nahm. Erbeutet wurde Bargeld im unteren dreistelligen Eurobereich. Die Täter flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Jugendliche wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Einer der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

  • männlich,
  • ca. 18 – 20 Jahre alt,
  • ca. 180 cm groß,
  • leichter Oberlippenbart-Ansatz,
  • bekleidet mit einem Kapuzenshirt.
  • Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

 

Vom zweiten Täter, der den Jugendlichen festgehalten hat, liegt keine Beschreibung vor.

Eine Person aus der Gruppe, die nicht am Tatgeschehen beteiligt war, soll eine auffällig rote Jacke getragen haben.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben bisher ohne Erfolg.

Die Kripo Regensburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet in diesem Fall um die Mithilfe der Bevölkerung.

Wer Zeuge des Raubüberfalls wurde oder Angaben zu den Tätern bzw. der Personengruppe machen kann, wird deshalb dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg, Tel. 0941/506-2888, in Verbindung zu setzen.

 

Polizeimeldung PP Oberpfalz