Allerheiligen: Das ist auf Regensburgs Straßen zu beachten

Am Sonntag, 1. November 2015, werden in Regensburg wieder  zahlreiche Gläubige an den Gottesdiensten und Totengedenken anlässlich Allerheiligen auf den Friedhöfen im Stadtgebiet teilnehmen. Daher trifft das Amt für öffentliche Ordnung und Straßenverkehr für diesen Tag folgende Anordnungen:

 

Friedhof Ziegetsdorf

Die am östlichen Fahrbahnrand der Augsburger Straße bestehenden eingeschränkten Halteverbote werden zwischen den Abzweigungen Wolframstraße und Weiherweg aufgehoben, so dass dort während des Gräberbesuchs geparkt werden darf.

 

Evangelischer Zentralfriedhof

Die am südlichen Fahrbahnrand der Friedenstraße bestehende Haltverbotsstrecke wird zwischen der Einmündung Universitätsstraße und der westlichen Grundstückszufahrt des Anwesens Friedenstraße 14 (auf Höhe der gegenüberliegenden Einmündung Paracelsusstraße) aufgehoben. Grabbesucher dürfen dort an Allerheiligen parken.

 

Unterer Katholischer Friedhof

Die Zufahrt zur Alfons-Auer-Straße ist nur vom Nordosten her möglich, da zwischen den Abzweigungen Beethovenstraße und Hermann-Geib-Straße eine Einbahnstraße stadtauswärts eingerichtet wird. Eine Zufahrt von der Hermann-Geib-Straße kommend ist nicht möglich.

Pressemitteilung Stadt Regensburg/MF