© Pixabay

Alex und Oberpfalzbahn: Einschränkungen im Zugverkehr

In den kommenden Tagen kommt es auf den Alex- und Oberpfalzbahn-Linien in Ostbayern zu Zugausfällen. Der Betreiber, die Länderbahn, begründet das mit behördlich angeordneten Quarantänemaßnahmen, aufgrund dieser für mindestens zwei Wochen mit Einschränkungen zu rechnen sei. Der genau Umfang dieser Einschränkungen sei aber noch nicht klar.

Die Pressemitteilung der Länderbahn

Aufgrund mehrerer behördlicher Anordnungen auf vorsorgliche, häusliche Quarantäne kommt es auf den Linien des alex und der oberpfalzbahn in den nächsten Tagen leider zu Zugausfällen zwischen Hof und München (alex), Prag und München (alex) sowie zwischen Hof und Regensburg (oberpfalzbahn). Aufgrund der Quarantänevorschriften ist davon auszugehen, dass die Situation mindestens zwei Wochen andauert. Der genaue Umfang wird gerade ermittelt, ebenso die Möglichkeiten einer veränderten Personaldisposition. Es ist mit Beeinträchtigungen auf den genannten Linien zu rechnen. Die Reisenden werden gebeten, sich über die Online-Medien vor Reiseantritt zu informieren. Wir informieren weiter über die zu erwartenden Auswirkungen.

Pressemitteilung Länderbahn / MF

 

Informationen zu den Zugverbindungen

Informationen zu den Verbindungen finden Sie auch hier. Falls Sie in den kommenden Tagen eine Reise planen, sollten Sie sich laut Länderbahn vor Reiseantritt über mögliche Einschränkungen informieren.