Das ostbayerische Lokalfernsehen kann sich erneut über steigende Zuschauerzahlen freuen: TVA Ostbayern ist auf Platz 1 im bayernweiten Vergleich (Tagesreichweite in Prozent). Alle anderen 16 bayerischen Stationen rangieren hinter dem ostbayerischen Programm.

BLM-Präsident Siegfried Schneider

TVA-Geschäftsführerin Renate Pollinger

Die aktuellen Zahlen der Marktforscher von Infratest belegen die Spitzenstellung des ostbayerischen Senders in Bayern eindrucksvoll: Bei der von Infratest durchgeführten Funkanalyse 2015 konnte sich TVA in allen relevanten Kategorien verbessern und rangiert auf Platz 1 im bayernweiten Vergleich der Tagesreichweite in Prozent. 

In absoluten Zahlen bedeutet das: 168.000 Menschen schalten regelmäßig das Programm von TVA ein. 66.000 Zuschauer zählen zu den absoluten Stammsehern und sehen täglich das TVA-Programm. Somit schaut jeder dritte Ostbayer regelmäßig das ostbayerische Lokalfernsehen.

„Wir konnten in allen wichtigen Kategorien überzeugen, Quoten, Marktanteile und Zuschauerzahlen nochmals steigern und die Programmqualität auf hohem Niveau halten – das ist ein sehr schöner Erfolg für TVA und mein Team“, freut sich Geschäftsführerin Renate Pollinger.

Mehrere Faktoren seien für die konstant positive Entwicklung in den zurückliegenden Jahren ausschlaggebend. Insbesondere die inhaltliche Ausrichtung des Programms. „Wir informieren unsere Zuschauer über das, was in der Heimat geschieht, was die Menschen bewegt, was sie mitreißt. Absolut lokales, aktuelles Programm, sympathisches, kompetentes Auftreten und technische Vollversorgung haben uns in den letzten Jahren zu einem der Spitzensendern in Bayern gemacht“.

 

TVA wird 24 Stunden im Kabel, über Satellit, über Kabel digital, über Entertain und via Livestream im Internet ausgestrahlt – in der Region ist der Sender damit flächendeckend von jedem Ort aus jederzeit zu empfangen.

 

TVA-Gesellschafter Gunther Oschmann

TV Bayern-Geschäftsführer Johannes Muhr

Oliver Ecke, TNS infratest