Adventszeit: Bischof lädt zur Vesper in den Dom

Im Rahmen einer feierlichen Vesper am kommenden Samstag, dem 28. November eröffnet Bischof Rudolf um 15 Uhr im Regensburger Dom die Adventszeit. Gleichzeitig beginnt damit auch das neue Kirchenjahr. Nach Glockengeläut spielt zum Auftakt der Vesper ein Solotrompeter auf dem Steilsockel des Südportals. Bischof Voderholzer segnet im Anschluss den Adventskranz vor den Altarstufen und entzündet die erste Kerze. Alle Gläubigen sind recht herzlich eingeladen, die Pontifikalvesper mitzufeiern und damit den Beginn der Adventszeit gemeinsam zu begehen.

 

Die Feier der Adventszeit

Der Advent ist die vierwöchige Vorbereitungszeit auf Weihnachten, das Fest der Geburt Jesu Christi. Das Wort kommt vom lateinischen „adventus“ und bezeichnet die „Ankunft“ des Herrn. Der erste Adventssonntag ist der viertletzte Sonntag vor dem 25. Dezember. Die Adventszeit endet mit Beginn des Weihnachtstages. Jedem der vier Adventssonntage liegt ein eigener feierlicher Schwerpunkt zugrunde: Der erste Adventsonntag thematisiert das Kommen des Herrn, vom Anfang der Geschichte an bis zu ihrer Vollendung durch Christus. Am zweiten und dritten Adventssonntag steht Johannes der Täufer im Mittelpunkt. Den vierten Adventssonntag widmet die Kirche der Gottesmutter Maria. Am 8. Dezember feiert die katholische Kirche zudem das Fest Mariä Empfängnis.

Pressemitteilung/MF