Acht Jahre Haft für Vergewaltiger

Es ist der absolute Albtraum für alle Eltern: Das Kind wird vom eigenen Lebensgefährten vergewaltigt. So ist es 2009 im Landkreis Kelheim geschehen. Der Angeklagte bestreitet die Tat seit dem Prozessauftakt im Februar. Heute ist in Regensburg ein Urteil gesprochen worden.

Ein 41 Jähriger aus Mainburg ist vom Landgericht Regensburg wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung in vier Fällen verurteilt worden. Laut Gericht sei er schuldig, sich ab Dezember 2009 mehrfach an der 13 jährigen Tochter seiner Lebensgefährtin vergangen zu haben. Der Gebäudereiniger muss jetzt für acht Jahre ins Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft hatte vorher neun Jahre Haft für den Angeklagten gefordert.

 

MF