Abriss des Keplerareals: kontrollierte Sprengung geplant

Die Bauarbeiten am Keplerareal in Regensburg gehen voran. Momentan wird der höhere Teil des Keplergebäudes abgebrochen. Dafür ist es eine kontrollierte Sprengung des Lutherturms geplant.

Voraussichtlich am 23. Februar soll das Wirsing-Hochhaus gesprengt werden. Laut der Stadt biete eine Sprengung gegenüber der Alternative einer sechswöchigen Abbruchdauer mittels Longfrontbagger wichtige Vorteile. Denn die Sprengung erfolgt an einem Tag, die Staubdauer beträgt nur zehn Minuten, es werden keine Abgase durch Abbruchbagger oder Lastwägen freigesetzt und die gesamte Maßnahme kann um sechs Wochen verkürzt werden.

Der Abriss des gesamten Keplerareals dauert voraussichtlich noch bis Mitte 2020.