Abgeschleppter LKW löst sich und verursacht Unfall auf Autobahn A3

Am Sonntag, gegen 12:15 Uhr kam es auf der BAB A 3, bei der Anschlussstelle Wörth/Ost in Fahrtrichtung Passau zu einem Verkehrsunfall, bei dem 6 Personen, darunter 4 Kinder, leicht verletzt worden sind.
Ein bereits Vormittag verunglückter Lkw wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt. In der Einfahrt zur Autobahn löste sich vermutlich aufgrund mangelhafter Sicherung der Lkw vom abschleppenden Arbeitsgerät, rollte über die beiden Fahrspuren in die Mittelschutzplanke und stand dann quer zu den beiden Fahrbahnen.
Ein in Richtung Passau fahrender Pkw konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Anstoß nicht mehr verhindern und fuhr frontal in die Längsseite des Lkw.
Alle 6 Insassen des Pkw wurden leicht verletzt . Sie wurden mit dem Rettungshubschrauber und Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht.
Bei den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 40000,–Euro. Die BAB war  3 Stunden für den gesamten Fahrverkehr in Richtung Passau von der Autobahnmeisterei Kirchroth gesperrt worden.
Zur Absicherung und Fahrbahnreinigung der Unfallstelle war die FFW Wörth/Donau eingesetzt.

 

PM/LH