Abensberg: Uwe Brandl will für Stadt-Land-Union kandidieren

Abensbergs Bürgermeister Uwe Brandl will bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr nicht mehr auf der Liste der CSU, sondern bei der Stadt-Land-Union für den Kreistag kandidieren. Auf TVA-Nachfrage hat Brandl dieses Vorhaben bestätigt.

Brandl erklärte, er sei unzufrieden mit der Kreispolitik. Es habe keine ausreichende Diskussionskultur mehr innerhalb der CSU gegeben. Als Beispiel nannte er Differenzen wie mit der Kreisumlage umzugehen sei.

Laut Thomas Zachmayer, dem Vorsitzenden der Stadt-Land-Union (SLU), habe Brandl bereits einen Aufnahmeantrag gestellt.

Aus der CSU wird  Abensbergs Bürgermeister aber trotzdem nicht austreten.