Abensberg: Unbekannte spielen Videos auf Lernplattform der Grundschule ab

Am gestrigen Dienstag, 19.01. haben bislang Unbekannte Videos auf einer Lernplattform der Grundschule in Abensberg abgespielt. Kurz nach Mittag wurde die Schulleiterin informiert, dass der Lernchat offensichtlich von Unbekannten zweckentfremdet wurde. 

Rund 25 Schüler hielten am 19.01.21 über eine Open Source Plattform im Rahmen des Heimunterrichts einen Videochat ab. Gegen 12.15 Uhr bemerkten sowohl Lehrkräfte als auch Eltern, dass Unbekannte sachfremde Videosequenzen mehrere Minuten lang in den laufenden Chat eingespielt hatten.

Zum Teil soll es nach derzeitigem Stand der Ermittlungen in den Videos auch zu verbalen Beleidigungen gegenüber Schülern und deren Eltern gekommen sein.

Anfängliche Schilderungen, wonach auch Videos mit pornografischen bzw. rechtsmotivierten Inhalten zu sehen waren, konnten bislang nicht verifiziert werden.

Die Polizei Kelheim ermittelt u. a. wegen Beleidigung gegen die bislang unbekannten Täter.

Durch die Schule wurde nach dem Vorfall sofort ein Sicherheitsupdate installiert, damit Unberechtigte nicht mehr auf die Lernchats zugreifen können.

 

 

PP Niederbayern/MB