Abensberg: Streit zwischen zwei Familien eskaliert

 Am Sonntag, 7. Juli 2019, kam es in der Traubenstraße in Abensberg zu einem Streit zwischen zwei syrischen Familien, welcher letztendlich in einer tätlichen Auseinandersetzung endete.

Ein 12-jähriger Junge hat mit einem Fußball gegen eine Hauswand geschossen, woraufhin sich ein Streit mit einem 25-jährigen Anwohner entwickelte, der sich dadurch gestört fühlte. Dessen 43-jährige Ehefrau mischte sich ebenso wie der 52-jährige Vater des Jungen ein.

Es entwickelte sich ein Gerangel zwischen Ehepaar und Vater und Sohn. Das Kind wurde durch einen Schnitt an der Hand verletzt, sein Vater erlitt nach einem Sturz eine Kopfplatzwunde.

Im weiteren Verlauf wurde offenbar ein kleiner Grill von der Ehefrau nach dem Kind geworfen. Hierbei erlitt es nach ersten Erkenntnissen eine Unterarmfraktur. Der 25-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt. Er hatte einige Hämatome und Schürfwunden am Oberkörper. Er wurde wohl mit einer Holzlatte geschlagen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Körperverletzung in mehrere Fällen.

Der 12-jährige Junge war am Wochenende bereits als Täter bei der Schlägerei am Freibad in Abensberg beteiligt. Die Polizei berichtete bereits. Hier sucht die Polizei nach wie vor nach Zeugen. Angeblich sei die Schlägerei auch gefilmt worden.

 

Pressemitteilung PI Kelheim