© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Abensberg: LKW fährt trotz schließender Schranke in Gleisbereich

Am Montag (29.07.19) ereignete sich gegen 16:20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Regensburger Straße in Abensberg, als ein Lastwagen in den Gleisbereich eingefahren ist, obwohl sich die Schranke gerade geschlossen hat.

Ein 47-jähriger LKW-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim befuhr am Montagnachmittag die Regensburger Straße von der Traubenstraße kommend. Er bemerkte das Rotlicht des dortigen Bahnübergangs offenbar zu spät und fuhr in den Gleisbereich ein.

Als er sich mittig auf den Gleisen befand, schlossen sich die Schranken. Eine Schranke brach ab, weil sie an seinem Lkw hängen blieb.

Er konnte den Lkw dann noch von den Gleisen entfernen, bevor der Zug einrollte.

Passanten entfernten Bruchteile der beschädigten Bahnschranke von der Straße und den Gleisen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1100€. Der Bahnverkehr wurde nicht beeinträchtigt. Es wird wegen gefährlichem Eingriff in den Schienenverkehr ermittelt.

 

Pressemitteilung PI Kelheim