Abensberg: Beim „Fensterln“ abgestürzt

Die Polizei Kelheim berichtet von einer 18-Jährigen, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Abensberg unbedingt ihren Freund besuchen wollte. Um unbemerkt zu ihm zu kommen, wollte sie zu ihm ins Zimmer klettern. Entgegen der alten Tradition war es in diesem Fall die Frau, die den Mann besuchte – und sie hatte auch keine eigene Leiter mitgebracht, sondern wollte eine bereits vorhandene Feuerleiter nutzen.

Das allerdings ging schief – und die junge Frau stürzte etwa vier Meter in die Tiefe. Zum Glück hat sie sich dabei keine schwereren Verletzungen zugezogen.

Der Bericht der PI Kelheim

Am 27.05.2020, gegen 02:00 Uhr wollte eine 18jährige Dame ihren 19jährigen Freund besuchen. Nachdem der Angebetete sein Zimmer im ersten OG hatte wollte sie sich unbemerkt zu ihm schleichen. Hierfür kletterte sie über eine vorhandene Feuerleiter auf die Fensterbank um anschließend durch das geöffnete Fenster in das Zimmer einsteigen zu können. Dabei rutschte die Frau jedoch ab und fiel ca. vier Meter in die Tiefe. Ihrem Objekt der Begierde blieb somit nichts anders übrig als den Rettungsdienst zu verständigen. Der Notarzt konnte bei der jungen Frau glücklicherweise lediglich diverse Prellungen feststellen. Sie wurde zur weiteren Behandlung in die Goldbergklinik verbracht.

Polizeimeldung