Abensberg: Angebranntes Essen ruft Feuerwehr herbei

Am Samstagabend stieg Rauch aus einer Wohnung in Abensberg. Die Situation vor Ort: Die Bewohnerin wollte sich etwas zu essen machen, vergaß es auf dem eingeschalteten Ofen und legte sich schlafen. Sie wurde leicht verletzt und zur Überwachung in ein Krankenhaus gebracht.

Am Samstag den 10.11.2018 gegen 18.50 Uhr wurde die Rettungsleitstelle über eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung alarmiert. Vor Ort kristallisierte sich heraus, dass die 44-jährige Wohnungsinhaberin das Essen auf dem eingeschalteten Herd vergaß und es hierdurch zu einer so starken Rauchentwicklung kam, dass der Rauchmelder auslöste. Die Wohnungsinhaberin, welche sich zu Hause befand und eingeschlafen war, wurde leicht verletzt und musste zur Überwachung in ein Krankenhaus verbracht werden. Vor Ort befanden sich ca. 40 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Abensberg und Pullach und des Rettungsdienstes.

 

PM/EK