© BRK, Wolfgang Hesl

Abensberg: 5000 Euro für neues BRK-Ehrenamtshaus

Das Ehrenamt des Bayerischen Roten Kreuzes in Abensberg bekommt ein neues Zuhause. Das bisherige Bereitschaftsheim ist wegen seines fortgeschrittenen Alters nicht mehr nutzbar. Deshalb wird nun ein Neubau in Angriff genommen. In der Mitte der Abensberger Altstadt entsteht ein Einsatzzentrum für die örtliche BRK Bereitschaft, den Katastrophenschutz und das Jugend Rot-Kreuz. Die Raiffeisenbank Kreis Kelheim spendet dafür 5000 Euro. 

Das BRK Ehrenamt bekommt in Abensberg ein neues Zuhause. Nachdem das bisherige Bereitschaftsheim aufgrund des Alters nicht mehr nutzbar war, wird nun ein Neubau in Angriff genommen. Es entsteht ein Einsatzzentrum in der Mitte der Stadt Abensberg für die örtliche BRK Bereitschaft, den Katastrophenschutz und das JugendRot-Kreuz.

Die Raiffeisenbank Kreis Kelheim eG sieht den finanziellen Unterstützungsbedarf und spendet 5000 € aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens. „Gerade während der Corona-Krise hat sich die Notwendigkeit eines funktionierenden Ehrenamtes gezeigt. Mit der Spende möchten wir gleichzeitig an Unternehmen aus der Region appellieren, unserem Beispiel zu folgen und dem BRK Ehrenamt beim Bau Ihres Heimes finanziell unter die Arme zu greifen,“ begründet Vorstandsvorsitzender Albert Lorenz das Engagement der Raiffeisenbank.

Elisabeth Papperger aus dem JRK-Leitungsteam bedankt sich ganz herzlich und nimmt die Spende stellvertretend für die BRK Bereitschaft Abensberg im Beisein der Bank-Direktoren und des BRK Vorstandsvorsitzenden Landrat Martin Neumeyer entgegen.

PM Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Kelheim/MS