Ab Montag: Fahrbahnsanierung auf der B20 im Landkreis Cham

Das Staatliche Bauamt Regensburg führt ab Montag nächster Woche (26.08.2019) bis voraussichtlich Mitte November eine Fahrbahnsanierung auf der B 20 zwischen dem Brückenbauwerk über die Bahnlinie bei Furth Süd  und Arnschwang durch. Hierbei werden die Entwässerungsleitungen und die Bankette sowie die beiden Auf- und Abfahrtsäste Furth Süd saniert.

Um diese Arbeiten zügig durchführen zu können, ist eine Ausleitung der Fahrspur  Richtung Cham und die Sperrung der beiden Auf- und Abfahrtsäste Furth Süd notwendig. Die Ausleitung ist ab Furth Nord beschildert und führt über Ränkam Richtung Arnschwang wieder zurück auf die B 20. Die B 20 ist in Fahrtrichtung Cham zwischen Furth Mitte und Arnschwang gesperrt. Die Gegenfahrbahn bleibt in Betrieb. Der Knoten Furth Süd ist komplett gesperrt. Die einzelnen Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Aufgrund der vorhandenen Fahrbahnbreite und einzuhaltender Arbeitsschutzvorschriften kann die Sanierung nur halbseitig erfolgen, so dass eine Fahrtrichtung ausgeleitet werden muss.

Mit den Arbeiten wurde die Firma Rädlinger Asphaltbau beauftragt. Die Erarbeiten werden von der Firma Pongratz durchgeführt. Die Firma Prechtl ist mit der Umleitungsbeschilderung beauftragt. Die Bausumme beträgt ca. 1,8 Mio €.

Andere Umleitungsstrecken stehen nicht zur Verfügung. Die vorliegende Umleitungsstrecke wurde mit Polizei, Verkehrsbehörde und den städtischen Behörden abgestimmt.

Das Staatliche Bauamt Regensburg und die beteiligten Firmen sind bemüht, die Arbeiten zügig durchzuführen und die Bauarbeiten schnell abzuschließen. Für auftretende Unannehmlichkeiten und Behinderungen bitten wir bereits im Vorfeld um Ihr Verständnis.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt