A93: Verkehrsunfall mit vier beteiligten Autos

Am Sonntag gegen 17.50 Uhr kam es ca. 150 m vor der Anschlussstelle Bad Abbach zu einem Vekehrsunfall mit vier beteiligten Pkws. Eine 37-jährige Mazdafahrerin aus dem Landkreis Dachau führte aus unbekannten Grund eine Bremsung auf dem rechten Fahrstreifen durch, so dass ein dahinter fahrender Toyotafahrer nach links ausweichen musste und seitlich mit einem dort fahrenden 31-jährigen Renaultfahrer aus dem Landkreis Bauzen kollidierte.

Dahinter fuhr noch ein weiterer Opel eines Münchners, der nach links auswich und in die Mittelschutzplanke stieß. Der Fahrer des Renault wurde hierbei leicht verletzt und ins Krankenhaus Mallersdorf verbracht. Es entstand ein Sachschaden von über 10 000 Euro. An der Unfallstelle war neben der Autobahnmeisterei auch die FFW Pentling eingesetzt, die die Absicherung und Sperrung vor Ort übernahm. Die Autobahn war zur Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung zeitweise komplett gesperrt, der Verkehr staute sich über mehrere Kilometer zurück.

Polizeimeldung