A93 bei Ponholz: Rücksichtsloser Tesla-Fahrer – Zeugen gesucht

Am Montagmorgen hat ein bislang unbekannter Tesla-Fahrer mehrere Autofahrer auf der A93 bei Ponholz genötigt und verbotswidrig auf der rechten Spur überholt. Die Verkehrspolizei sucht Zeugen. 

Die Meldung der VPI Regensburg

Am 01.02.2021, gegen 08.45 Uhr, gefährdete ein rücksichtloser Fahrer eines Tesla zwei weitere Verkehrsteilnehmer auf der BAB A 93, Fahrtrichtung Regensburg, zwischen den Anschlussstellen Ponholz und Regenstauf, durch massive Unterschreitung des Mindestabstands und verbotswidriges Überholen über die rechte Fahrspur.

Zur Tatzeit befanden sich die Fahrer eines BMW 3er und eines BMW 1er auf der linken Fahrspur und waren gerade in Begriff einen Lkw zu überholen, als sich von hinten ein Tesla mit hoher Geschwindigkeit näherte und mit Lichthupe signalisierte, die linke Fahrspur freizugeben. Dabei unterschritt er den Mindestabstand in eklatanter Weise und überholte den 3er BMW über die rechte Fahrspur. Beim Wiedereinscheren zwang er diesen zu einem abrupten Bremsmanöver.

Ein Zusammenstoß konnte gerade noch rechtzeitig verhindert werden. Anschließend nötigte der Tesla-Fahrer auch den noch vor ihm fahrenden 1er BMW, die Fahrspur zu wechseln.

Zeugen des Überholvorgangs, insbesondere der Fahrer des BMW 1er mit Amberger Zulassung, werden gebeten, sich an die VPI Regensburg (Tel. 0941/506-2921) zu wenden.