A3 bei Barbing: Lkw-Fahrer angefahren und schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 47-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall am Mittwochfrüh auf der A3 bei Barbing. Der Fahrer eines 3,5 Tonnen-Lkw, beladen mit Gerüst, stand nach derzeitigem Erkenntnisstand,  zum Unfallzeitpunkt, zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Neutraubling, in Fahrtrichtung Nürnberg, auf dem Standstreifen, an der linken Ladebordwand seines Lkw. Ein um 07.25 Uhr  herannahender geschlossener Iveco Kastenwagen, der von einem 22-jährigen Mechaniker aus der Slowakei gefahren wurde, näherte sich auf dem rechten Fahrstreifen, hinter einem vorausfahrenden Lkw dem stehenden Transporter an und erfasste den 47-jährigen aus noch nicht geklärter Ursache mit dem rechten, vorderen Fahrzeugeck.

Der Mann wurde durch den Anprall schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Standstreifen und rechte Fahrspur waren bis 10.00 Uhr gesperrt. Es wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.  Neben Einsatzkräften der Verkehrspolizei Regensburg waren Rettungskräfte, die FFW Neutraubling und Barbing, sowie die Autobahnmeisterei an der Unfallstelle. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg ein Gutachter zugezogen. Während der Sperre eines Fahrstreifens hatte sich ein insgesamt 7 km langer Stau gebildet. Der Gesamtsachschaden kann auf etwa 10 000,- Euro beziffert werden.

PM/MF