A3 Ausbau: Sperrung seit Mittag wieder aufgehoben

Am Sonntagnachmittag, 1. Dezember 2019, um 13:20 Uhr konnte die A 3 im Bereich Regensburg in Fahrtrichtung Passau wieder für den Verkehr freigegeben werden. In Fahrtrichtung Nürnberg erfolgte die Verkehrsfreigabe planmäßig gegen 14 Uhr. Die A 3 im Bereich Regensburg war planmäßig von Samstag, 30. November, 20:30 an zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Burgweinting und Rosenhof voll gesperrt. Grund für die Sperrung war der Aufbau einer Behelfsbrücke neben der bestehenden BrückeWalhallastraße an der Anschlussstelle Neutraubling. Über die Behelfsbrücke wird der Verkehr zwischen Neutraubling und Barbing ab voraussichtlich Mitte Dezember fließen, während die bestehende Brücke am Wochenende 18./19. Januar 2020 abgebrochen und bis zum Herbst 2020 neugebaut wird – mit ausreichend Platz für sechs Autobahn-Fahrspuren. Während der Arbeiten war auch die Walhallastraße gesperrt. Sie konnte bereits am Sonntagvormittag gegen 11:30 Uhr freigegeben werden.

Die Behelfsbrücke wird wie die bestehende Brücke über zwei Fahrspuren in RichtungBarbing und einer Fahrspur in Richtung Neutraubling verfügen. Ebenso findet auf dem rund 15 Meter breiten Behelfsbauwerk ein Rad- und Fußweg Platz.

Um zusätzliche Einschränkungen zu verringern, wurde die Sperrung der A 3 genutzt, um die Baustellenverkehrsführung zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Burgweinting und Regensburg-Ost umzubauen.

Die für die Zeit der Vollsperrung geplanten Arbeiten wurden erfolgreich abgeschlossen. Planmäßig war die Aufhebung der Vollsperrung für heute ca. 14 Uhr vorgesehen. Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Verkehrsteilnehmern und den Anwohnern der Umleitungsstrecken für ihr Verständnis und ihre Geduld hinsichtlich der Beeinträchtigungen durch die Baumaßnahmen und die Straßensperrungen.

Die nächste ausbaubedingte Vollsperrung der A 3 im Bereich Regensburg ist für das Wochenende 18. bis 19. Januar 2020 geplant.