© Symbolbild / Quelle: Pixabay

80 Millionen Euro Förderung für Hochbaumaßnahmen in Bayern

Der Freistaat Bayern fördert in diesem Jahr allein im Regierungsbezirk Oberpfalz insbesondere Schulbaumaßnahmen und Bauaufwendungen für Kindertageseinrichtungen mit rund 80 Millionen Euro. Die Zuweisungen werden durch die Regierung der Oberpfalz verteilt.

„Der Freistaat ist ein verlässlicher Partner seiner Kommunen und unterstützt sie im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs bei ihren Hochbaumaßnahmen, insbesondere beim Bau von Schulen und Kindertageseinrichtungen. Für das Jahr 2019 sind im Haushalt 550 Millionen an Ausgabemitteln veranschlagt, hinzu kommen Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 185 Millionen Euro. Damit können wir heuer Bewilligungen auf Rekordniveau ausreichen“, kündigte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker an.

Mit den Mitteln werden in der Oberpfalz heuer beispielsweise diese Projekte mit folgenden Beträgen gefördert:

  • Landkreis Amberg-Sulzbach, Generalsanierung und Umbau der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg: 1.800.000 Euro
  • Markt Kastl, Baukostenzuschuss zum Umbau und zur Erweiterung des Kinderhauses durch die katholische Kirchenstiftung St. Christoph: 500.000 Euro
  • Landkreis Cham, Neubau des Berufsschul-Kompetenzzentrums in Cham: 2.000.000 Euro
  • Gemeinde Pilsach, Generalsanierung, Umbau und Schaffung einer Ganztagesbetreuung an der Grundschule: 1.700.000 Euro
  • Landkreis Regensburg, Generalsanierung, Umbau und Erweiterung des Gymnasiums Neutraubling: 3.500.000 Euro
  • Gemeinde Thalmassing, Neubau eines Kinderhauses: 800.000 Euro
  • Stadt Regensburg, Umbau, Sanierung und Aufstockung der Grundschule Königswiesen: 1.000.000 Euro
  • Landkreis Schwandorf, Generalsanierung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld: 2.000.000 Euro
  • Stadt Mitterteich, Generalsanierung und Erweiterung der Grundschule mit Schaffung von Räumen für eine Ganztagsbetreuung: 1.200.000 Euro

Die Fördermittel für den kommunalen Hochbau sind Bestandteil des unverändert kommunalfreundlichen bayerischen Staatshaushalts, in dem jeder vierte Euro für Gemeinden, Landkreise und Bezirke vorgesehen ist. Der kommunale Finanzausgleich weist 2019 mit 9,97 Milliarden Euro erneut einen neuen Höchststand auf. Ein Schwerpunkt liegt auf der Stärkung der kommunalen Investitionskraft.

 

Rund 25 Millionen Euro in der Region Regensburg:

„Ich freue mich sehr, dass wir heuer fast 11 Mio. Euro für 25 kommunale Hochbaumaßnahmen in der Stadt Regensburg, der Marktgemeinde Lappersdorf und der Gemeinde Pentling erhalten“, sagt Landtagsabgeordneter Dr. Franz Rieger (CSU) zu den Förderungen in seinem Stimmkreis. „Es ist sehr schön, dass sich mein Einsatz für die Projekte in der Stadt und den Gemeinden gelohnt hat. Ich danke hierbei auch ganz besonders den CSU-Ortsvorsitzenden Joachim Strauß (Lappersdorf), Herbert Dechant (Hainsacker) und Jürgen Steinhofer (Pentling) für ihre wertvolle Unterstützung, die zu diesem Erfolg einen bedeutenden Beitrag geleistet haben!“ betont Dr. Rieger.

Abgeordnete Sylvia Stierstorfer freut sich, dass kommunale Hochbaumaßnahmen im Landkreis Regensburg in diesem Jahr mit insgesamt über 14 Millionen Euro gefördert werden und dabei jeder angemeldete Bedarf berücksichtigt ist. „Beim Bau und Erhalt unserer kommunalen Einrichtungen sind wir darauf angewiesen, dass uns der Freistaat Bayern unter die Arme greift. Diese Förderung vor allem für den Bau und die Ertüchtigung unserer Schulen, sowie der schulischen Sportanlagen und der Kinderbetreuungseinrichtungen ist eine wichtige Unterstützung für den Landkreis und unsere Kommunen. Sie ist eine echte Stärkung für die Einrichtungen im ländlichen Raum. Es ist daher sehr erfreulich, dass sich mein Einsatz für die vielen Projekte im Landkreis gelohnt hat.“

Stadt Regensburg

  • Umbau und Generalsanierung der Schule für Kranke im Schulgebäude Haus 28 am Bezirksklinikum Regensburg (Einrichtung des Bezirks Oberpfalz): 250.000 Euro
  • Barrierefreie Erschließung der Albert-Schweitzer-Realschule durch Erneuerung der Aufzugsanlage: 40.000 Euro
  • Baukostenzuschuss zum Ersatzneubau des Kindergartens St. Anton durch die katholische Kirchenstiftung St. Anton: 500.000 Euro
  • Baukostenzuschuss zum Neubau eines Kinderhauses im Bebauungsgebiet „Dörnbergareal“: 400.000 Euro
  • Baukostenzuschuss zum Neubau eines Kinderhauses in Brandlberg: 500.000 Euro
  • Baukostenzuschuss zum Neubau eines Kinderhauses durch private Investoren: 190.000 Euro
  • Baukostenzuschuss zur Erweiterung des Kinderhauses BMW-Strolche: 115.000 Euro
  • Erweiterung und Generalsanierung der Grund-, Haupt- und Förderschule der Vielfalt und Toleranz/Willi Ulfig sowie Schaffung von Räumen für einen gebundenen Ganztagszug und Einbau einer Aufzugsanlage zur barrierefreien Erschließung: 533.000 Euro
  • Umbau der bisherigen Hausmeisterwohnung zu Räumen für die offene Ganztagsschule am Goethe-Gymnasium: 42.000 Euro
  • Neubau der Grundschule Kreuzschule mit Doppelsporthalle und Betriebsräumen und Schaffung von Räumen für die Einrichtung eines Ganztagsbereichs: 3.300.000 Euro
  • Neubau einer Kleinsporthalle sowie Umbau und Erweiterung der Grundschule Hohes Kreuz: 43.000 Euro
  • Neubau eines Kinderhortes an der Grundschule Kreuzschule: 300.000 Euro
  • Neubau eines Kinderhauses in der Guerickestraße: 500.000 Euro
  • Neubau du Sanierung der Freisportanlagen der Grundschule Napoleonstein: 10.000 Euro
  • Städtische Berufsschule II: Unterbringung des Fachbereichs Zahntechnik einschließlich notwendiger Umbauarbeiten und erforderlicher Neuausstattung: 200.000 Euro
  • Städtische Berufsschule II: Sanierungsmaßnahme im Rahmen des vorbeugenden Brandschutzes: 100.000 Euro
  • Umbau und Erweiterung der Ganztagsschule: 500.000 Euro
  • Umbau, Sanierung und Aufstockung der Grundschule Königswiesen: 1.000.000 Euro
  • Brandschutzmaßnahmen am Albert-Altdorfer-Gymnasium: 100.000 Euro

 

Landkreis Regensburg:

  • Erweiterung des Gymnasiums Lappersdorf: 120.000 Euro
  • Marktgemeinde Lappersdorf: Generalsanierung und Erweiterung der Sporthalle: 500.000 Euro
  • Marktgemeinde Lappersdorf: Neubau eines Kinderhauses: 500.000 Euro
  • Marktgemeinde Lappersdorf: Neubau eines Kinderhortes an der Grundschule: 500.000 Euro
  • Marktgemeinde Lappersdorf: Umbau, Erweiterung und Sanierung der Grundschule Hainsacker: 60.000 Euro
  • Gemeinde Pentling: Errichtung eines Kinderhortes im Untergeschoss der Sporthalle der Grundschule Großberg: 500.000 Euro
  • Gemeinde Alteglofsheim, Erweiterung der Grundschule um einen Lehrerbereich und eine Verwaltung und Neubau einer offenen Ganztagsschule: 925.000 Euro
  • Schulverband Barbing, Erweiterung der Johann-Michael-Sailer-Grundschule Barbing: 480.000 Euro
  • Gemeinde Brennberg, Umbau und Erweiterung des Kindergartens St. Raphael: 300.000 Euro
  • Gemeinde Brunn, Neubau eines Kinderhauses: 200.000 Euro
  • Markt Donaustauf, Neubau eines Kinderhauses: 400.000 Euro
  • Gemeinde Hagelstadt, Umbau und Generalsanierung und Schaffung einer offenen Ganztagsschule an der Grundschule: 800.000 Euro
  • Stadt Hemau, Generalsanierung und Erweiterung des Kindergartens St. Barbara: 60.000 Euro
  • Stadt Hemau, Neubau einer Kinderkrippe: 300.000 Euro
  • Stadt Hemau, Neubau eines Kinderhauses in Hohenschambach: 500.000 Euro
  • Schulverband Kallmünz, Erweiterung, Umbau und Generalsanierung der Schulturnhalle Kallmünz: 200.000 Euro
  • Gemeinde Köfering, Sanierung und Umbau der Grundschule mit Schaffung von Räumen für eine Ganztagsschule: 380.000 Euro
  • Gemeinde Mintraching, Ersatzneubau der Sporthalle der Grundschule: 380.000 Euro
  • Stadt Neutraubling, Erweiterung der Kinderkrippe „Moby Dick“: 70.000 Euro
  • Stadt Neutraubling, Josef-Hofmann-Grundschule mit Freisportanlagen und Schaffung von Räumen für die Ganztagesbetreuung: 1.000.000 Euro
  • Stadt Neutraubling, Generalsanierung und Umbau des Mitteltraktes der Grundschule: 42.000 Euro
  • Stadt Neutraubling: Neubau eines Kinderhortes an der Josef Herrmann Grundschule: 200.000 Euro
  • Gemeinde Nittendorf, Neubau eines Kindergartens: 600.000 Euro
  • Gemeinde Obertraubling, Erweiterung des Kinderhauses Rappelkiste: 27.000 Euro
  • Schulverband Pettendorf-Pielenhofen, Umbau und Erweiterung des Kinderhortes an der Grundschule Pettendorf: 165.000 Euro
  • Landkreis Regensburg, Errichtung einer Sporthalle und eines Allwetterplatzes für die Realschule Neutraubling: 100.000 Euro
  • Generalsanierung, Umbau und Erweiterung des Gymnasiums Neutraubling und Schaffung von weiteren Räumen für die Ganztagsbetreuung: 3.500.000 Euro
  • Markt Regenstauf, Ersatzneubau des Kinderhauses Eckert: 600.000 Euro
  • Markt Regenstauf, Umbau zur Ertüchtigung des Brandschutzes der Grundschule Ramspau: 60.000 Euro
  • Markt Schierling, Barrierefreie Erschließung des Haupteingangs der Grundschule: 30.000 Euro
  • Markt Schierling, Erweiterung des Kinderhauses „Bunte Au“: 200.000 Euro
  • Markt Schierling, Neubau eines Kinderhauses mit einem Kindergarten und einer Kinderkrippe: 75.000 Euro
  • Markt Schierling, Umbau eines ehemaligen Geschäftshauses zu einem Kindergarten in Eggmühl: 200.000 Euro
  • Gemeinde Sinzing, Baukostenzuschuss zum Umbau des Kindergartens St. Michael zur Barrierefreiheit durch die katholische Kirchenstiftung: 3.000 Euro
  • Gemeinde Sinzing, Neubau eines Kinderhauses: 350.000 Euro
  • Gemeinde Tegernheim, Erweiterung der Grundschule und Schaffung einer offenen Ganztagsschule: 400.000 Euro
  • Gemeinde Thalmassing, Neubau eines Kinderhauses: 800.000 Euro
  • Gemeinde Wiesent, Umbau, Generalsanierung und Erweiterung des Kinderhauses: 800.000 Euro

 

 

7,5 Millionen Euro für den Landkreis Cham

„Es freut mich, dass heuer über 7,5 Millionen Euro für kommunale Hochbaumaßnahmen in den Landkreis Cham fließen“, bekräftigt Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp. „Der Freistaat Bayern bleibt damit ein verlässlicher Partner seiner Gemeinden und Landkreise – gerade mit Blick auf den Bau und Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen“, betont der CSU-Abgeordnete.

Mit Blick auf den weiterhin hohen Investitionsbedarf der bayerischen Kommunen werden die Fördermittel in diesem Jahr nochmals um 50 Millionen Euro auf 550 Millionen Euro erhöht. „Bildung bleibt die wichtigste Investition in die Zukunft unserer Kinder. Mit der Erhöhung der Zuschüsse um zehn Prozent wird der Freistaat auch seiner Verantwortung gerecht, eine ausgewogene Infrastruktur in allen Landesteilen Bayerns zu erhalten“, erklärt der Abgeordnete.

Gefördert werden vor allem der Bau und die Sanierung von Schulen, schulischen Sportanlagen und Kindertageseinrichtungen. Der von den Kommunen angemeldete Bedarf kann auch in diesem Jahr wieder in vollem Umfang gedeckt werden. Die Zuweisungen hat das Bayerische Finanzministerium heute bekanntgegeben.

„Die erheblichen Mittel für den kommunalen Hochbau sind ein fester Bestandteil der kommunalfreundlichen Landespolitik der CSU und des bayerischen Haushalts“, unterstreicht Dr. Hopp. Insgesamt werden die Bezirke, Landkreise, Städte und Gemeinden in diesem Jahr sogar die Rekordsumme von 9,97 Milliarden Euro aus dem kommunalen Finanzausgleich erhalten.

Eine Aufstellung der einzelnen Maßnahmen für den Landkreis Cham finden Sie hier:

 

Stadt Bad Kötzting

 

Ersatzneubau der Schulsportanlage beim Schulzentrum

380.000 €

Stadt Cham

Generalsanierung der Schulturnhalle Chammünster

 

10.000 €

Landkreis Cham

Neubau des Berufsschul-Kompetenzzentrums Cham; Neubau für die Fachbereiche Wirtschaft, Verwaltung, Gesundheit, Ernährung und Hauswirtschaft 

 

2.000.000 €

Landkreis Cham

Neubau des Berufsschul-Kompetenzzentrums Cham; Erstausstattung für die Fachbereiche Metall und Kfz 

 

40.000 €

Landkreis Cham

Staatliche Berufsschule Cham: Neubau für die Fachbereiche Kfz und Metall (Module 2 und 3)

 

70.000 €

Landkreis Cham

Erweiterung und Generalsanierung der Staatlichen Realschule in Furth im Wald mit Generalsanierung der Sporthalle

 

400.000 €

Landkreis Cham

Generalsanierung der Wirtschaftsschule in Waldmünchen

 

62.000 €

Gemeinde Michelsneukirchen

 

Umbau und Erweiterung des Kinderhauses 

140.000 €

Gemeinde Miltach

Generalsanierung der Grundschule und Neubau einer Sporthalle

 

800.000 €

Markt Neukirchen beim Heiligen Blut

Generalsanierung der Außensportanlagen mit Neuerrichtung einer Sprunganlage

 

65.000 €

Gemeinde Pemfling

 

Erweiterung des Kindergartens

200.000 €

Gemeinde Rettenbach

Barrierefreier Umbau der WC-Anlagen in der Schulturnhalle 

 

55.000 €

Stadt Roding

Energetische Sanierung der Grundschule Mitterdorf

 

400.000 €

Stadt Roding

Ersatzneubau des Kindergartens St. Raphael  in Mitterdorf

 

600.000 €

Stadt Roding

Erweiterung des Kindergartens in Mitterdorf

 

200.000 €

Stadt Roding

Erweiterung, Generalsanierung und Umbau der Mittelschule (mit Ganztagsklassen)

 

400.000 €

Gemeinde Schönthal

Generalsanierung und Erweiterung des Kinderhauses St. Johannes

 

500.000 €

Gemeinde Wald

Erweiterung und Generalsanierung der Grund- und Mittelschule sowie Neubau einer Laufbahn und offenen Ganztagsschule

 

285.000 €

Gemeinde Walderbach

 

Ersatzneubau eines Kinderhauses

525.000 €

Gemeinde Zell Energetische Sanierung der Grundschule

400.000 €

 

Summe:     7.532.000 Euro

 

 

Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat / MdL Dr. Gerhard Hopp / MdL Dr. Franz Rieger und Sylvia Stierstorfer