75.000 Besucher bei BMW am Tag der offenen Tür

75.000 Besucher haben am Sonntag das Jubiläumsfest anlässlich des 30 Geburtstag des BMW-Werks Regensburg besucht. Pro Tag werden rund 1000 Fahrzeuge hergestellt.

 

 

Auf der Jubiläumsmeile konnte man auf die Geschichte des BMW-Standorts zurück blicken.

Am 02. April 1984 legte Franz Josef Strauß den Grundstein für das BMW-Werk in Regensburg. Nach einer Bauzeit von knapp drei Jahren rollte im November 1986 der erste BMW vom Band. In den Anfangsjahren weideten auf dem Gelände sogar noch Schafe.

Oberbürgermeister Joachim Wolbergs zeigt sich begeistert von der Idee, die Bevölkerung miteinzubeziehen und diesen besonderen Tag mit allen Interessierten zu zelebrieren.

Am Tag der offenen Tür war für jung und alt ein umfangreiches Programm geboten.  Die Beucher konnten auch in die Bereiche blicken, die normalerweise nur die Beschäftigten zu Gesicht bekommen. Fragen wurden direkt von den Mitarbeitern beantwortet.

BMW-Werksleiter Dr. Andreas Wendt bickt positiv in die Zukunft und freut sich auf viele weitere Innovationen von BMW am Standort Regensburg.

 

 

 

MB