55-jährige Regensburgerin im Aufzug angegriffen

Am Samstag Abend hat ein Unbekannter eine 55 Jahre alte Frau im Aufzug eines Wohnauses angegriffen und bedrängt. Gegen 19:30 Uhr war hatte der Täter sein Opfer auf dem Nachhauseweg von der Bushaltestelle Prüfeninger/Lessingstraße zunächst verfolgt und sie vor der Haustüre angesprochen. Im Haus drückte er die Frau dann in einen Aufzug, schlug ihr mit der Faust ins Gesicht und versuchte sie zu küssen. Das Opfer konnte sich jedoch wehren und laut um Hilfe schreien. Darauf hin floh der Mann über das Treppenhaus. Die Geschädigte erlitt einen Schock und eine leichte Gesichtsverletzung.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 25 Jahre alt, schlank, sportlich mit dunklen Augen und nach hinten gekämmten Haaren. Er trug einen dunklen Mantel. Offensichtlich handelte es sich um einen ausländischen Mitbürger, der nur gebrochen Deutsch sprach.

Ob ein Zusammenhang mit den Übergriffen auf Seniorinnen in Regensburg besteht, stand am Sonntag noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Regensburg muss erst weiter ermitteln.

Zeugen können sich direkt unter der Nummer 0941-506-2888 bei der Kriminalpolizei melden.

08.12.2013 ML