49 Stunden mit nur kleinen Pausen unterwegs: LKW-Fahrer bei Wörth gestoppt

Heute Nacht kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Regensburg einen türkischen Sattelzug. Der Fahrzeugführer wr in Richtung Passau unterwegs.  Aktuell wurde bei dem 47-jährigen türkischen Fahrer eine Überschreitung seiner Tageslenkzeit von etwa zwei Stunden festgestellt. Bei der genaueren Auswertung der Aufzeichnungen des Fahrtschreibers wurden jedoch erhebliche Lenkzeitverstöße bei der Fahrt mit frischem Fisch von der Türkei nach Großbritannien festgestellt. So lenkte der Fahrer den Sattelzug 49 Stunden mit kleinen Pausen, wobei die längste Pause nur rund vier Stunden betrug.  Eine Unterbindung der Weiterfahrt zur Einbringung einer Tageruhezeit wurde angeordnet. Er musste eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Euro-Bereich hinterlegen. Den Unternehmer erwartet eine Anzeige mit einem Bußgeldvorschlag im fünfstelligen Eurobereich.

pm/LS