Regensburg: Ladendiebe mit Waffe erwischt

Gleich zwei Mal hat die Polizei Ladendiebe in einem Supermarkt erwischt. Beide trugen jeweils Waffen mit sich und beide erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen.

Gegen 13:00 Uhr entwendete ein 57-Jähriger Tabakerzeugnisse im Wert von 12 Euro. Er wurde hierbei von einem Ladendetektiv beobachtet. Die hinzugezogene Polizeistreife entdeckte bei dem Tatverdächtigen ein Teppichmesser, das er während der Tat mit sich führte. Im Rahmen der Überprüfung der Personalien stellte sich zudem heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Gegen 19:30 Uhr wurde erneut eine Polizeistreife zum selben Supermarkt gerufen. Der Ladendetektiv hatte einen 42-Jähren festgestellt, der wiederum Zigaretten im Wert von 15€ entwenden wollte. Die Polizeibeamten fanden bei dem Langfinger zudem zwei Waffen auf, die er bei seiner Tat mit sich führte. Die Schreckschusspistole und das Einhandmesser wurden sichergestellt. Der Tatverdächtige hat keinen Wohnsitz in Deutschland. Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft zur Klärung der Haftfrage im Laufe des Tages der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Regensburg vorgeführt.

Beide Männer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen.

 

Polizeiinspektion Regensburg Süd/MS