SSV Jahn: 3:1-Heimsieg gegen Heidenheim

Der SSV Jahn Regensburg bleibt in der 2. Fußballbundesliga auch im siebten Spiel hintereinander ungeschlagen. Gegen den 1. FC Heidenheim gewann die Elf von Mersad Selimbegovic mit 3:1.

In der ersten Halbzeit war der Jahn die aktivere Mannschaft und störte die Heidenheimer mit frühem Pressing. Die Ostwürttemberger kamen so auch offensiv nicht zur Entfaltung. Kurz vor der Pause war es das Geburtstagskind Tim Knipping, der für den gesperrten Marcel Correia in der Innemverteidigung spielte, der die Hausherren in Führung schoss. Nach einer Flanke von Mac Besuschkow traf Knipping per Kopf zum 1:0-Halbzeitstand (46.).

Nach gut einer Stunde Spielzeit war die Partie dann allerdings wieder ausgeglichen. Heidenheims Multhaup konnte eine Vorlage von Kleindienst zum 1:1 verwandeln (62.). Zwölf Minuten später stellte Andreas Albers aber den alten Abstand wieder her. Der Däne in Diensten des SSV Jahn traf nach Vorlage von Benedikt Gimber zum 2:1 (74.). In der 85. Minute machte der eingewechselte Jann George den 3:1-Heimsieg perfekt.

Der SSV Jahn überholt mit diesem Sieg in der Tabelle den 1. FC Heidenheim und liegt nun auf Platz 5.