30 Jahre pro familia in Regensburg

Seit 30 Jahren unterstützt der Verein Pro familia Regensburg bereits durch aktive Beratung hilfesuchende Menschen. Dieses Jubiläum wurde gestern in der Domstadt gebührend gefeiert. In den ersten 15 Jahren gab es Pro familia in der Stadt nur auf ehrenamtlicher Basis, erst seit 2001 ist die Beratungsstelle staatlich anerkannt. Pro familia bietet Beratung zu Themen wie Sexualität, Schwangerschaft, Geburt oder Verhütung an. Die Beratungsstelle in Regensburg wird mit Mitteln des Freistaats und der Landkreise Regensburg, Cham und Neumarkt gefördert.

In den Anfangsjahren ging es viel um Aids, heute wird meist über Kinder und Familie gesprochen. Anders als viele Menschen glauben, machen Beratungen zum Thema Schwangerschafsabbruch gerade mal 13 Prozent aus. In ihren Anfangsjahren, 1986, wurde die Einrichting noch kritsch beäugt, weil sie unabhängig und weltanschaulich neutral Hilfesuchende rund ums Thema Sexualität beraten hat. Heute ist sie nicht mehr wegzudenken.

CB/MF