3. Kampftag in Leipzig – TSV Abensberg erneut Favorit

Am kommenden Samstag findet in Leipzig der 3. Kampf in der Judo Bundesliga für den TSV Abensberg statt. Für das Team um Trainer Jürgen Öchsner zählt wiederum nur ein Sieg, um das Ziel Südmeister nicht aus den Augen zu verlieren.

Die Babonen müssen am Wochenende jedoch auf 2 wichtige Leistungsträger verzichten. Manuel Scheibel und Marc Odenthal weilen mit der Nationalmannschaft in einem Trainingscamp in Japan und Korea. Dafür kehrt Robert Dumke zurück in den Kader, der dadurch die Lücke von Odenthal in der 90 Kilo Klasse schließt. Unterstützt wird Dumke von Markus Tuscher, der Abensberger Nachwuchsmann darf auf seinen ersten 1. Liga-Einsatz hoffen.

Genau wie Tuscher darf auch Ludwig Igl auf sein Debüt in der höchsten Judo Klasse hoffen. Beide zeigten bereits starke Leistungen in der 2. Mannschaft. Igl unterstützt Abensbergs starke 81kg Kategorie, die mit Benjamin Münnich und Kapitän Sven Maresch für die Leipziger schwer zu schlagen sein wird.

In der leichtesten Klasse unter 60kg wird wie immer Philip Graf die Abensberger Farben vertreten. Philip zeigt in dieser Saison bislang eine fehlerfreie Leistung und avanciert immer mehr zum Punktegarant!

Eine Gewichtsklasse höher wartet der TSV sehnsüchtig auf die Rückkehr von Rio Starter Sebi Seidl. Nach seiner Fuß-OP im Februar will er Samstag zurück auf die Matte. Ihm zur Seite steht kein geringerer als der aktuelle Europameister Georgii Zantaraia. Nach der erneuten Enttäuschung bei Olympia, wo der Ukrainer wie bereits in London 2012 ohne Medaille blieb, zeigte er im April in Warschau, dass er immer noch absolute Weltspitze ist.

-73 Kilogramm steht das gewohnte Duo Völk und Krämer zur Verfügung, welches in der aktuellen Saison noch ungeschlagen ist! Das soll sich am Samstag in Sachsen auch nicht ändern!

In der 100kg Klasse steht wie üblich das Abensberger Urgestein Dominik Gerzer auf der Matte. Nach seinen knappen Niederlagen in Rüsselsheim will Gerzer natürlich wieder als Sieger von der Matte gehen.

Im Schwergewicht setzen die Abensberger auf Neuzugang Iakiv Khammo. Der ukrainischen WM 3. von 2015 wird zum ersten Mal für Abensberg auf die Matte gehen.

Beim JC Leipzig hat man mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Kapitän Hannes Conrad und Nachwuchshoffnung Daniel Herbst fallen aus. So mussten die Sachsen beim letzten Kampftag gegen Ettlingen eine empfindliche Niederlage einstecken. Das Saisonziel Play-Offs ist dadurch stark gefährdet. Der JCL um Trainer Olaf Schmidt setzt wie gewohnt auf die Unterstützung ihres lautstarken Publikums. Zusätzlich werden wahrscheinlich wieder Athleten aus Rumänien und Moldawien die Riege der Leipziger verstärken.

Dennoch wollen die Abensberger die Punkte mit nach Hause nehmen, um auch nach dem 3. Kampftag an der Spitze der Tabelle zu bleiben.

PM/CS