© Stadt Regensburg

3.000 Euro für die Kinder- und Jugendfarm

Im Beisein von Oberbürgermeister Joachim Wolbergs überreichten Manfred und Annemarie Gehmeyr einen Scheck im Wert von 3 000 Euro für die Kinder- und Jugendfarm an deren Vorstand Alfred Popp sowie die ehrenamtlichen Mitglieder Friederike Langhammer und Hilde Schwarzfischer.

Die Kinder- und Jugendfarm liegt Wolbergs und Gehmeyr sehr am Herzen. Beide waren sich einig, dass es wichtig sei, Projekte zu fördern, die Kinder zu handwerklichen Arbeiten animieren.

Mit dem Geld sollen vor allem anfallende Reparaturen auf dem Gelände der Farm finanziert werden. So braucht zum Beispiel das Tipi-Zelt eine vollständige Sanierung.

 

pm