21-Jähriger gesteht Brandstiftung

Bereits am Samstag gegen 05.15 Uhr ging ein Dachstuhl eines alten unbewohnten Hauses in Burglengenfeld in Flammen auf. Der Sachschaden des Brandes wurde auf ca. 20 000 Euro geschätzt. Überrascht zeigten sich jetzt die Beamten der Polizeiinspektion Burglengenfeld, als sich am Samstag gegen 11.30 Uhr ein 21-jähriger Mann aus der Nachbarschaft meldete, der die Brandstiftung gestand.

Das Motiv der Tat liege im persönlichen Bereich. Die Staatsanwaltschaft Amberg stellte keinen Haftantrag. Der junge Mann wurde nach seiner Vernehmung in die geschlossene Abteilung eines Krankenhauses verbracht. 

 

PP Oberpfalz