2. Regensburger Weihnachtscircus – ein voller Erfolg

Am morgigen Sonntag ist die letzte Aufführung des zweiten Regensburger Weihnachtscircus. Schon jetzt haben die Verantwortlichen ein positives Fazit gezogen.

Hier lesen Sie die Pressemitteilung der Organisatoren:

Der 2. Regensburger Weihnachtscircus hat mit seinem Programm „Winter-Wunder“ offenbar die Herzen der Regensburger im Sturm erobert! Standing Ovations und Mitsingen im Finale, dazu unzählige Schreiben an den Circus mit überschwänglichem, persönlichem Lob sorgen am Ende des zweieinhalbwöchigen Gastspiels auf dem Dultplatz bei den Produzenten für Stolz und Zufriedenheit: „Wir konnten erneut so viele Zuschauer wie bei unserem Debut in der Saison 2015/16 verbuchen. Sie haben nicht nur das märchenhafte wie auch moderne Programm „Winter-Wunder“ immer wieder gelobt, sondern auch das zeitgemäße Zelt und seine komfortable Sitzeinrichtung. Zusammen mit dem gemütlichen und nostalgisch gestalteten Vorzelt konnten wir unseren Besuchern eine ansprechende weihnachtliche Atmosphäre bieten und den Regensburger Weihnachtscircus weiter zu einem attraktiven Veranstaltungsziel für die ganze Familie ausbauen. Wir würden gerne im Dezember dieses Jahres die dritte Auflage des beliebten Events präsentieren. Natürlich mit einem komplett neuen Programm“, sagt Thomas Schütte, Geschäftsführer von Grandezza Entertainment, die, wie schon 2015, den Regensburger Weihnachtscircus produziert und gemeinsam mit power concerts veranstaltet hatte.

„Wer es nicht gesehen hat, verpasst etwas.“ – „Wirklich wunderschön.“ – „Es war ein ganz bezaubernder Abend, der uns allen gut gefallen hat.“ – „Komme grad aus der Nachmittagsvorstellung des Regensburger Weihnachtszirkus und ich möchte mich für 2 1/2 wundervolle Stunden bedanken!!! Es war für meine knapp Dreijährige der 1. Zirkusbesuch überhaupt. Danke! Vielen Dank!“ Ich hoffe, ihr kommt auch dieses Jahr wieder!“ – „Danke, dass ihr uns auf diese Reise mitgenommen habt“, sind nur einige von vielen Besucherkommentaren, die den Circus dieses Jahr erreichten. Die märchenhafte Inszenierung, die der ehemalige Trapezstar Rodrigue Funke mit Künstlern aus aller Welt realisiert hatte, kam beim Publikum bestens an. Ob rasante Schlittenhund-Fahrten mit der Saabel Family durch die Manege, Pferde im Riverdance-Modus, Hochklassiges unter der Zeltkuppel mit den Sky Angels, Katya und Lisa Rinne, starke Typen wie die Perche Akrobaten Duo Stauberti und der Pole Künstler Andreas Bartl, Rockiges mit Diabolo-Teufel Phil Os oder Rassiges mit Dirndl-Diva Natalia Leontieva, die Mischung scheint gelungen. Dazu trug vor allem auch Komiker Cesar Dias bei, der jede Gelegenheit nutzte, um die gute Stimmung auf den Punkt zu bringen. Star Jongleur Kai Cao, der exotische „Igel“ auf dem Schleppseil Andrey Ivakhnenko, die biegsamen Alex&Kelly und natürlich der Magier Jimmy Saylon, der mit seinen Illusionen im viktorianischen Outfit Pate für die „Winter-Wunder“ gestanden hatte, wurden in Regensburg zum Stadtgespräch. Und wenn im großen Finale ein Engel ganz in Weiß gen Himmel schwebte, wenn es dazu schneite und Cesar Dias auf der Klarinette Leonhard Cohens „Halleluja“ anstimmte, sang stets ein ganzer Chor im Publikum die Zeile mit. „Mehr kann man sich fast nicht wünschen“, freuen sich die Veranstalter. Und drücken jetzt ganz fest die Daumen: das Luftduo Sky Angels reist am Montag von Regensburg Richtung Monte Carlo. Prinzessin Stephanie von Monaco hat die spektakuläre Performance an Strapaten zur Teilnahme am Internationalen Circusfestival eingeladen. Bis zur letzten Vorstellung, die am Sonntag um 15.30 Uhr auf dem Dultplatz beginnt, sind die beiden selbstverständlich „an Bord“.

pm/LS