1,9 Millionen für den Hochwasserschutz in Neustadt an der Donau

Das Hochwasser im Juni hat gezeigt, wie gefährlich die Flüsse werden können, so auch die Abens. Im Kurort Bad Gögging arbeitet man bereits am Hochwasserschutz. Jetzt starten  die Arbeiten für einen Hochwasserschutz im Ortsteil Hienheim, in Neustadt an der Donau. Der Ortsteil Hienheim soll künftig mit einem 600 Meter langen Deich vom Hochwasser geschützt sein. Die Stadt Neustadt und der Freistaat Bayern investieren dafür 500 000 Euro. Nächste Woche starten die Vorbereitungen für den Dammbau. Eine weitere Maßnahme ist die Neukonzeption der Binnenentwässerung. Dabei soll der Zufluss des Regenwassers aus dem Westertal reduziert werden. Die Kosten für den Hochwasserschutz in Hienheim betragen insgesamt rund 1,9 Millionen Euro.