17-Jähriger stürzt mit geklautem Leichtkraftradt

Gestern Abend (24.11., 20 Uhr) war ein 17-Jähriger mit einem Leichtkraftrad in Mitterhörlbach unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit stürzte er alleinbeteiligt mit dem Zweirad. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 17-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse ist. Zudem war bei Eintreffen der Streifenbesatzung das amtliche Kennzeichen nicht mehr am Leichtkraftrad vorhanden.

Es konnte ermittelt werden, dass das Leichtkraftrad wenige Stunden zuvor in Kelheim entwendet wurde. Deshalb war auch das amtliche Kennzeichen abmontiert worden und im Vorfeld die Verkleidung andersfarbig lackiert worden.

Wie sich heraus stellte, wurde das Leichtkraftrad durch einen 18-jährigen Mann vom Abstellort in Kelheim entwendet. Der Dieb hat das Leichtkraftrad am Abend seinem jüngeren Bekannten zum Fahren überlassen. Der Unfallfahrer erlitt ein paar Schürfwunden und Prellungen an der linken Körperhälfte. Das Leichtkraftrad wurde sichergestellt. Die beiden Männer haben mehrere Straftaten, u.a. Diebstahl eines Kraftrades, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, durch ihr Handeln begangen.

 

pm/LS