17-Jähriger schlägt eigene Mutter: Polizei nimmt ihn in Gewahrsam

Gestern Abend rief eine 41-Jährige Furtherin die Polizei zu Hilfe, da sie von ihrem 17-jährigen Sohn geschlagen worden war. Eine Polizeistreife nahm den Jugendlichen in Gewahrsam, wobei dieser den einschreitenden Beamten mit Angriffsbewegungen unternahm, als ob er ein Messer einstecken hätte und damit nach dem Polizeibeamten stoßen würde. Im Absprache mit dem Jugendamt wurde er in eine staatliche Einrichtung zur Betreuung verbracht. Nach Angaben der Mutter kam es in den letzten Monaten bereits mehrfach zu körperlichen Übergriffen seitens ihres Sohnes, so dass sie am ganzen Körper blaue Flecke hatte.

Bei diesem Einsatz wurde außerdem bekannt, dass der jugendliche Schläger kurz zuvor einem ebenfalls 17-jährigen Freund eine geringe Menge Marihuana zugesteckt hatte. Dieses Rauschgift konnte in der benachbarten Wohnung des Freundes sichergestellt werden. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet.

 

pm/LS