Kahlschlag am Donauufer

Der Regensburger Donaupark ist eine der bliebtesten Parkanlagen der Stadt.  Vor einigen Jahren wurden hier sogar Badebuchten an der Schillerwiese angelegt. Die groß gewachsenen Bäume spendeten hier auch in den Sommermonaten viel Schatten. Das Wasser- und Schifffahrtsamt hat allerdings jetzt eine Rodungsaktion durchgeführt. Das Amt begründet die Maßnahmen damit, dass die Bäume den Damm großflächig durchwurzeln. Deshalb sei bei einem Hochwasser die Standsicherheit des Dammes gefährdet. Die SPD-Landtagsabgeordnete Margit Wild ist auch öfter an den Donauauen unterwegs und kann die Maßnahmen nicht nachvollziehen. Deshalb ist mit verschiedenen Parteien und Institutionen ein „Runder Tisch“ geplant.