111-fache Vergewaltigung an der eigenen Tochter?

Weil ein heute 53-Jähriger seine leibliche Tochter über Jahre hinweg vergewaltigt haben soll, muss er sich derzeit vor dem Regensburger Landgericht verantworten. Insgesamt werden ihm 111 solcher Fälle vorgeworfen. Der Prozess wurde heute fortgesetzt. Eigentlich sollte das Urteil gesprochen werden. Allerdings wurde die Großmutter der Geschädigten erneut vernommen. Die Verteidigung plädiert unterdessen auf Freispruch, weil sich Ungereimtheiten in der Aussage der Geschädigten ergeben haben sollen.

 

CS