TVA

Sind Hummeln die besseren Bienen?

Bienen, Wespen und Hummeln – jetzt sind sie wieder aktiv. Vor allem für Menschen mit Allergien können Stiche problematisch sein, vielen schnürt sich schon beim Anblick einer Hummel die Kehle zu. Doch die kleinen Tiere sind vor allem in der Landwirtschaft auch durchaus nützlich: In Geiselhöring setzt Dr. Karl Baumann beim Erdbeeranbau voll und ganz auf die Hummel. Ganze Kolonien der Tiere werden eingesetzt um die Pflanzen zu bestäuben. Und was zunächst niemand glaubt: Hummeln sind tatsächlich die besseren Bienen.

Weitere Beiträge

Das Wetter vom 25.07.2014 00:02:03 Die Wetteraussichten fürs Wochenende DEKRA Tipp: Warnweste und Urlaubsfahrt 00:01:33 Seit 01.07.2014  ist die Warnweste Pflicht in jedem PKW und LKW Tag des deutschen Sportabzeichens 00:01:58 Sportabzeichen für alle – mit allen. Unter diesem Motto fand der „Tag des Deutschen Sportabzeichens“ heute zum ersten Mal überhaupt in Regensburg statt. Die Domstadt ist die 7. von insgesamt 10 Stationen und außerdem die einzige in ganz Bayern. Sieger der Tour ist die Stadt, die am Ende die meisten abgelegten Sportabzeichen zwischen 10 und 13 Uhr nachweisen kann. Mit 23 Grad und strahlendem Sonnenschein waren die Voraussetzungen in Regensburg ideal. Rund 1000 Schülerinnen und Schüler durften am Vormittag im Weitsprung, Schwimmen, Laufen und Werfen ihr Können unter Beweis stellen. Prominente Unterstützung gab es unter anderem von Frank Busemann. Endlich Freitag vom 25.07.2014 00:02:07 Was ist los in Ostbayern am Wochenende. Schüler spielen Stadtrat 00:02:25 Kommunalpolitik, vor allem die endlosen Debatten im Stadtrat.. das kann auf manche Jugendliche schon abschreckend wirken. In Regensburg zeigen Schüler einer Wirtschaftsschule, dass Kommunalpolitik auch anders geht- und die Debatten im Planspiel-Stadtrat werden fast so hitzig wie die im Echten! Ausbau an Donau-Arena 00:00:27 An der Regensburger Donau-Arena soll angebaut werden. Schon im nächsten Frühjahr soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Geplant wird der Anbau auf einer Gesamtfläche von rund 700 Quadratmetern und beinhaltet zusätzliche Funktionsräume für den Eissport, hauptsächlich Büroräume und Umkleidekabinen. Allein die Planung kostet 220 000 Euro. In den Bau investieren die Badebetriebe Regensburg voraussichtlich rund 2,3 Millionen Euro. BMW in Regensburg baut aus 00:00:32 Das BMW-Werk Regensburg rüstet sich für die Zukunft. 25.000 Quadratmeter könnten bei Bedarf zusätzlich bebaut werden. Bisher befinden sich auf dieser Fläche vor allem Mitarbeiter- und Busparkplätze. Für sein Vorhaben hat sich der Automobilhersteller beim Stadtrat gestern grünes Licht geholt. Einen entsprechenden Bebauungsplanentwurf hat das Gremium trotz Kritik von Seiten der Anlieger einstimmig verabschiedet. BMW hat im Vorfeld die Bürger informiert und will sich bemühen, die Auswirkungen für die Nachbarn so gering wie möglich zu halten.   Neues VERGABEVERFAHREN FÜR EHEMALIGES KASERNENGELÄNDE 00:00:36 Die Stadt Regensburg geht einen neuen Weg, die Kosten für Miet- und Eigentumswohnungen zu bremsen. Beim Verkauf des Geländes der ehemaligen Nibelungenkaserne verzichtet die Stadt auf ein Vergabeverfahren, das sich auf den Kaufpreis konzentriert. Stattdessen werden feste Grundstückspreise festgelegt. Investoren, die auf dem Gelände bauen wollen, müssen sich über Konzepte und beabsichtigte Miet- und Kaufpreise auszeichnen. Zum Teil setzt die Stadt über einen Zeitraum von zehn Jahren außerdem eine Mietpreisbindung fest. Insgesamt sollen dort Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 72.000 Quadratmetern entstehen. Ostbayern in 100 Sekunden vom 25.Juli 2014 00:01:41 Das BMW-Werk Regensburg rüstet sich für die Zukunft. 25.000 Quadratmeter könnten bei Bedarf zusätzlich bebaut werden. Bisher befinden sich auf dieser Fläche vor allem Mitarbeiter- und Busparkplätze. Für sein Vorhaben hat sich der Automobilhersteller beim Stadtrat gestern grünes Licht geholt. Einen entsprechenden Bebauungsplanentwurf hat das Gremium trotz Kritik von Seiten der Anlieger einstimmig verabschiedet. BMW hat im Vorfeld die Bürger informiert und will sich bemühen, die Auswirkungen für die Nachbarn so gering wie möglich zu halten.   Die Stadt Regensburg geht einen neuen Weg, die Kosten für Miet- und Eigentumswohnungen zu bremsen. Beim Verkauf des Geländes der ehemaligen Nibelungenkaserne verzichtet die Stadt auf ein Vergabeverfahren, das sich auf den Kaufpreis konzentriert. Stattdessen werden feste Grundstückspreise festgelegt. Investoren, die auf dem Gelände bauen wollen, müssen sich über Konzepte und beabsichtigte Miet- und Kaufpreise auszeichnen. Zum Teil setzt die Stadt über einen Zeitraum von zehn Jahren außerdem eine Mietpreisbindung fest. Insgesamt sollen dort Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 72.000 Quadratmetern entstehen.   Die geplante Stadthalle in Cham wird deutlich teurer als ursprünglich vorgesehen. Statt 15 Millionen Euro kommen wohl Kosten von 20 Millionen auf die Stadt zu. Gründe über die Steigerungen der Kosten um ein Drittel wollte die Stadt Cham heute nicht mitteilen und verweist auf die anstehende Stadtratssitzung am Dienstag. Dann beschäftigt sich der Stadtrat offiziell mit diesem Thema. Am Dienstag sollen dann auch die Gründe für die Kostenexplosion genannt werden.   Landkreisfenster Cham vom 25. Juli 00:03:36 Familie und Beruf besser in Einklang bringen, das ist für viele Politiker ein Anliegen. Vor sieben Jahren ist deshalb die „Elternzeit“ eingeführt worden. D.h. Frischgebackene Eltern können nach der Geburt eine Auszeit aus dem Job nehmen, um die erste Zeit beim Kind zu sein. Der Vorteil: Gehalt gibt es trotzdem. Doch dieses Gesetzt gilt nicht für Abgeordnete. Das musste jetzt auch Landtagsabgeordneter Gerhard Hopp erleben und fordert jetzt ein Umdenken. Mehr dazu gibt es jetzt im Landkreisfenster Cham. TVA Gesundheitsforum vom 13.07.2014 00:29:44 Thema: Adipositas Jahn vor dem Saisonauftakt 00:02:04 Der SSV Jahn vor dem ersten Saisonspiel zu Hause gegen den MSV Duisburg