TVA

Ostbayern in 100 Sekunden vom 08.10.2014

Eine Entlassung von Jahn-Trainer Alexander Schmidt ist nach der gestrigen Aufsichtsratssitzung vom Tisch. Für ihn gab es ebenso Rückendeckung wie für den zuletzt in der Kritik stehenden Sportchef Christian Keller. Durch Neuzugänge, für die die finanziellen Mittel bereit gestellt werden, soll die Wende beim auf den letzten Tabellenplatz in der dritten Liga gefallenen SSV Jahn geschafft werden. Noch in der Nacht hat der Verein in einer Pressemitteilung über die Ergebnisse der Ausichtsratssitzung informiert. Weitere Details werden heute Vormittag im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben.
Die niederbayerische Stadt Geiselhöring hat seit Montag einen Interimsbürgermeister
Es ist Josef Rothammer, ein Mitarbeiter des Landratsamts Straubing Bogen. Der 61- Jährige wird in den kommenden Monaten als Staatsbeauftragter die Amtsgeschäfte der Stadt Geiselhöring leiten. Herbert Lichtinger von der CSU wurde aus dem Amt des Bürgermeisters enthoben, weil das Landratsamt Straubing-Bogen am 02. Oktober die Stadtrats und Bürgermeisterwahl für ungültig erklärt hatte. An der Wahl hatten nachweislich 85 nicht wahlberechtigte Personen teilgenommen. Mindestens 260 Wahlzettel wurden manipuliert. Ein Termin für Neuwahlen steht noch nicht fest.

Im Planungsausschuss des Regensburger Stadtrats war am Dienstagabend das Investitionsprogramm 2014 bis 2018 Thema. Die Große Mehrheit gab ihre Zustimmung für die 174, 3 Millionen Euro, die in den nächsten 4 Jahren für Bau- Wohnungswesen und Verkehr verwendet werden. Rund 20 Millionen Euro fließen in die Kanalisation. Die Sanierung der Steinernen Brücke, die bis 2017 abgeschlossen sein soll, schlägt nochmal mit 10,75 Millionen zu Buche. Für eine neue Hauptfeuerwache sind 26 Millionen Euro geplant.
Für den Hochwasserschutz am Unteren Wöhrd nimmt die Stadt Regensburg im neuen Investitionsplan 15,75 Millionen in die Hand.

Weitere Beiträge für: geiselhöring

Ostbayern in 100 Sekunden vom 08.10.2014 00:02:00 Eine Entlassung von Jahn-Trainer Alexander Schmidt ist nach der gestrigen Aufsichtsratssitzung vom Tisch. Für ihn gab es ebenso Rückendeckung wie für den zuletzt in der Kritik stehenden Sportchef Christian Keller. Durch Neuzugänge, für die die finanziellen Mittel bereit gestellt werden, soll die Wende beim auf den letzten Tabellenplatz in der dritten Liga gefallenen SSV Jahn geschafft werden. Noch in der Nacht hat der Verein in einer Pressemitteilung über die Ergebnisse der Ausichtsratssitzung informiert. Weitere Details werden heute Vormittag im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die niederbayerische Stadt Geiselhöring hat seit Montag einen Interimsbürgermeister Es ist Josef Rothammer, ein Mitarbeiter des Landratsamts Straubing Bogen. Der 61- Jährige wird in den kommenden Monaten als Staatsbeauftragter die Amtsgeschäfte der Stadt Geiselhöring leiten. Herbert Lichtinger von der CSU wurde aus dem Amt des Bürgermeisters enthoben, weil das Landratsamt Straubing-Bogen am 02. Oktober die Stadtrats und Bürgermeisterwahl für ungültig erklärt hatte. An der Wahl hatten nachweislich 85 nicht wahlberechtigte Personen teilgenommen. Mindestens 260 Wahlzettel wurden manipuliert. Ein Termin für Neuwahlen steht noch nicht fest. Im Planungsausschuss des Regensburger Stadtrats war am Dienstagabend das Investitionsprogramm 2014 bis 2018 Thema. Die Große Mehrheit gab ihre Zustimmung für die 174, 3 Millionen Euro, die in den nächsten 4 Jahren für Bau- Wohnungswesen und Verkehr verwendet werden. Rund 20 Millionen Euro fließen in die Kanalisation. Die Sanierung der Steinernen Brücke, die bis 2017 abgeschlossen sein soll, schlägt nochmal mit 10,75 Millionen zu Buche. Für eine neue Hauptfeuerwache sind 26 Millionen Euro geplant. Für den Hochwasserschutz am Unteren Wöhrd nimmt die Stadt Regensburg im neuen Investitionsplan 15,75 Millionen in die Hand. Wahlbetrug in Geiselhöring 00:02:52 Die Wahl wohl ungültig. Rund 350 Stimmzettel hätten nicht berücksichtigt werden dürfen. Im Verdacht des Wahlbetrugs: Die Besitzerin eines Spargelhofes. Die Kleinstadt Geiselhöring ist in hellem Aufruhr. Wie geht es weiter? Müssen die Bürger noch einmal an die Wahlurne? Die erheblichen Verstöße bei den Kommunalwahlen haben bereits jetzt hohen finanziellen Schaden in Höhe von 100.000 Euro angerichtet. Nach TVA-Anfrage überlegt die beschuldigte Landwirtin sich im Rahmen einer Pressekonferenz zu den Vorwürfen zu äußern. Sind Hummeln die besseren Bienen? 00:02:49 Bienen, Wespen und Hummeln – jetzt sind sie wieder aktiv. Vor allem für Menschen mit Allergien können Stiche problematisch sein, vielen schnürt sich schon beim Anblick einer Hummel die Kehle zu. Doch die kleinen Tiere sind vor allem in der Landwirtschaft auch durchaus nützlich: In Geiselhöring setzt Dr. Karl Baumann beim Erdbeeranbau voll und ganz auf die Hummel. Ganze Kolonien der Tiere werden eingesetzt um die Pflanzen zu bestäuben. Und was zunächst niemand glaubt: Hummeln sind tatsächlich die besseren Bienen. Kurz vor der Spargelsaison-Eröffnung 00:03:06 09.04.2013 - Der lange Winter setzt vielen Menschen in ganz Ostbayern zu. Aber vor allem für die Bauern in der Region bedeutet die verlängerte kalte Jahreszeit große Probleme und mögliche Ernteeinbußen. Beim Spargel ist die Lage etwas entspannter als bei den meisten anderen Feldfrüchten. Hier verschiebt sich aber oft der Termin für die Ernte. Dabei wird in Straubing mit moderner Technik auch schon fleißig Spargel produziert. MF Unscharfe Fotos 00:05:00 Unscharfe, verschwommene Bilder hat jeder schon einmal durch eine Fehlbedienung seiner Kamera fotografiert. Dass verschwommene Fotos auch anders entstehen können, zeigt eine Ausstellung der Stadt Geiselhöring in Zusammenarbeit mit dem Künstler Wolfgang Bauer im Bürgerhaus der Stadt.