TVA

Geiselhöring – Hummeln sind die besseren Bienen

Dass nahe Geiselhöring bei Straubing riesige Spargelfelder existieren, sieht man schon von weit her mit bloßem Auge. Auf den Feldern von Dr. Karl Baumann verstecken sich aber auch mehrere große Gewächshäuser, in denen Erdbeeren angebaut werden. Die kleine, summende Besonderheit dabei: Die Erdbeeren werden von Hummelkolonien befruchtet.
Dr. Baumann´s Firma kauft die Hummeln in praktischen Kartons. In diesen Behausungen leben die Hummelvölker- und schwärmen Tag für Tag zur Arbeit aus. Am Abend kehren sie sogar ganz brav wieder in die Kiste zurück.
Im Gegensatz zu Bienen wandern die Hummeln auch nicht zu weit ab, sondern bleiben immer in Reichweite der Kiste. Überhaupt haben die kleinen Tiere den Bienen einiges voraus: Zum Beispiel sind sie schon bei Temperaturen um 5°Celsius aktiv.

Bienen führen den eigentlichen Bestäubungsvorgang ausserdem um einiges langsamer aus als die Hummeln. Diese verweilen oft nur wenige Augenblicke auf einer Blüte, eine große Hummelpopulation besucht über 100.000 Blüten am Tag. In den Gewächshäusern von Dr. Baumann wird die Temperatur über moderne Sensoren überprüft, Mitarbeiter können sich die aktuellen Stände der Messgeräte auf das Handy schicken lassen. Sind die Erdbeeren zu heißer Luft ausgesetzt, kann ein Gewächshaus blitzschnell gelüftet werden. Die moderne Technik ist natürlich eine große Stütze, aber eine gute Ernte bei den Erdbeeren ist wahrscheinlich hauptsächlich den kleinen, summenden Hummeln in ihren Kartons zu verdanken.

MF